Ausgezogene Krapfen

Ausgezogene Krapfen oder auch Auszogne, Küchla oder Kiachl sind eine traditionelle Festtagsspeise im Alpenraum von Bayern bis Südtirol. Sie bestehen aus Germteig, der in Fett ausgebacken wird, es gibt viele regionale Variationenen dieses Schmalzgebäcks.
Zutaten für 4 Person(en)
250 g glattes Mehl
30 g Germ
40 g Kristallzucker
125 ml Milch
2 Eidotter
20 g weiche Butter
1 Prise Salz
Öl zum Ausbacken
Honigsauce
2 EL Butter
1 EL Mehl
0,5 TL Zimt
0,5 TL Nelkenpulver
2-3 EL Wasser
100 g Honig
Beschreibung der Zubereitung
• Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde machen, darin die Germ mit 1 EL vom Zucker und ein wenig lauwarmer Milch verrühren, mit etwas Mehl bestauben und aufgehen lassen.

 

• Diesen Vorteig mit dem restlichen Mehl, dem restlichen Zucker, den Eidottern, der Butter, der Milch und dem Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig anschließend zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

 

• Den Teig in 12 gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen, diese kurz gehen lassen. Danach mit den Händen die Teigkugeln von der Mitte ausgehend auseinanderziehen, sodass ein dicker Rand entsteht.

 

• Reichlich Öl in einem Topf erhitzen und die Krapfen darin schwimmend goldbraun ausbacken (auf jeder Seite ca. 3 Minuten). Die Krapfen mit einem Siebschöpfer aus dem Öl heben und auf einem Gitter abtropfen lassen.

 

• Für die Honigsauce die Butter in einer Kasserolle erhitzen und das Mehl darin anschwitzen, Zimt, Nelkenpulver und 2–3 EL Wasser dazugeben und aufkochen. Den Honig einrühren und 4–5 Minuten köcheln lassen.

PROČITAJTE  KREMASTA TORTA OD LJEŠNJAKA I BIJELE ČOKOLADE

 

• Die noch heißen ausgezogenen Krapfen mit der Honigsauce beträufeln und gleich servieren.

https://www.kochen-kueche.com/

You may also like...