Zum Inhalt

Schwarzwälder Hackrouladen

  • von


Die Tradition der Schwarzwälder Küche ist geprägt von herzhaften und deftigen Gerichten, die durch ihre rustikale Art und den Einsatz von regionalen Zutaten bestechen.

Eines dieser besonderen Gerichte sind die Schwarzwälder Hackrouladen, die durch ihren unverwechselbaren Geschmack und die Kombination aus Hackfleisch, geräuchertem Schinken und Gewürzgurken ein echtes Highlight auf dem Teller sind.

Die Auswahl des Fleisches ist entscheidend für das Gelingen dieses Rezepts. Eine Mischung aus Rind- und Schweinehackfleisch eignet sich am besten, um eine optimale Konsistenz und Geschmack zu erreichen. Die Gewürzgurken und der geräucherte Schwarzwälder Schinken verleihen den Hackrouladen ihre typische Note, während weitere Zutaten wie Zwiebeln, Eier, Senf und Gewürze die Aromen harmonisch abrunden.
Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Zubereitung

Vorbereiten der Hackfleischmasse: Zuerst das Brötchen einweichen, dann die Zwiebeln schälen und eine davon fein hacken. Anschließend das Hackfleisch mit den Eiern, dem ausgedrückten Brötchen, den Zwiebelwürfeln, Senf, Salz, Pfeffer und edelsüßem Paprikapulver verkneten.

Formen und Füllen der Rouladen: Die Hackmasse in acht Portionen teilen und zwischen zwei Klarsichtfolien zu flachen Rouladenscheiben drücken oder ausrollen. Jede Scheibe mit einer Scheibe Schinken und einer Gewürzgurke belegen. Anschließend mithilfe der unteren Klarsichtfolie aufrollen und mit Holzspießchen fixieren.

Anbraten und Garen der Hackrouladen: In einer Pfanne Öl erhitzen und die Hackrouladen darin von allen Seiten anbraten. Anschließend die restlichen Zwiebelringe hinzufügen und kurz mitbraten. Das Mehl über die Zwiebeln streuen, mit Schlagsahne und Brühe ablöschen und die Petersilie hinzufügen. Die Hackrouladen bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten schmoren lassen.
Rezept-Tipps

Variationen für unterschiedliche Geschmäcker: Je nach Vorlieben können auch andere Schinkensorten oder Gewürze verwendet werden, um den Hackrouladen eine individuelle Note zu verleihen.
Optimale Garzeit und Temperatur: Achten Sie darauf, dass die Hackrouladen bei mittlerer Hitze gleichmäßig garen, um ein Austrocknen des Fleisches zu vermeiden.
Die richtige Wahl der Beilagen: Zu den Schwarzwälder Hackrouladen passen am besten herzhafte Beilagen wie Kartoffelpüree, Bratkartoffeln oder Salzkartoffeln, sowie Gemüsebeilagen wie Rotkohl, Erbsen und Möhren. Eine würzige Soße rundet das Gericht perfekt ab

Häufig gestellte Fragen
Kann ich die Hackrouladen im Voraus zubereiten?

Ja, es ist durchaus möglich, die Hackrouladen vorzubereiten und sie bis zum Braten im Kühlschrank aufzubewahren. Dadurch können die Aromen sogar noch besser durchziehen und die Zubereitungszeit am nächsten Tag verkürzt sich.
Wie kann ich die Rouladen einfacher rollen und befestigen?

Um das Rollen der Rouladen zu erleichtern, empfiehlt es sich, die Hackfleischmasse dünn und gleichmäßig auszurollen. Eine gute Technik ist es, die Rouladen mithilfe der Klarsichtfolie aufzurollen, indem man sie langsam anhebt und dabei das Hackfleisch um die Füllung herum formt. Zum Fixieren der Rouladen eignen sich Holzspieße oder Küchengarn.
Welche Alternativen gibt es, wenn ich kein Brötchen habe?

Sollten Sie kein altbackenes Brötchen zur Hand haben, können Sie auch zwei Scheiben Toastbrot oder Paniermehl verwenden. In beiden Fällen ist es wichtig, das Brot vorher in etwas Wasser einzuweichen und gut auszudrücken, bevor es zur Hackfleischmasse hinzugefügt wird.
Zutaten

750 g Hackfleisch, halb u. halb
1 Brötchen, altbackenes (oder 2 Scheiben Toastbrot)
4 m.-große Zwiebel(n)
2 Ei(er)
1 EL Senf, mittelscharfer
Paprikapulver, (edelsüß)
8 Scheibe/n Schinken, geräucherter Schwarzwälder
8 kleine Gewürzgurke(n)
3 EL Öl
1 EL Mehl, gehäuft
100 g Schlagsahne
2 TL Brühe, klare, gekörnte
1/2 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer, gem. schwarzer
Zubereitung

Brötchen einweichen. Zwiebeln schälen, 1 hacken, 3 in Ringe schneiden. Hack, Eier, ausgedrücktes Brötchen, Zwiebelwürfel, Senf, Salz, Pfeffer und Edelsüß-Paprika verkneten.

Hackmasse achteln und zwischen zwei Klarsichtfolien zu flachen Rouladenscheiben drücken bzw. ausrollen (nicht zu dünn). Mit je einer Scheibe Schinken und einer Gurke belegen. Mithilfe der unteren Klarsichtfolie aufrollen, mit Holzspießchen feststecken.