Weltbeste Mozartkugeltorte

VORBEREITUNGSZEIT20 Min.
ARBEITSZEIT30 Min.
BACK-/KÜHLZEIT2 Stdn. 10 Min.
GESAMT3 Stdn.
GERICHTTorten
PORTIONEN20 cm Springform

ZUTATEN

Tipp: Rezept erst lesen und dann beginnen

Für die Nougat Creme

  • 400 ml Schlagsahne
  • 200 g Nougatschokolade

Für die Böden

  • 4 Stück Eier Größe M
  • Prise Salz
  • 120 g Zucker
  • 2 EL Heißes Wasser
  • 100 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 2 EL Backkakao
  • 2 TL Backpulver

Für die Pistaziencreme

  • 125 ml Cremefine zum Schlagen (Rosa Flasche)
  • 120 g Pistazienmus z.B. von REWE

Für die Marzipancreme

  • 120 ml Cremefine zum Schlagen (Rosa Flasche)
  •  Ampulle Bittermandelöl
  • 40 g Puderzucker

Für die Deko

  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Kokosfett
  • 1 EL Gehackte Pistazienkerne
  • 4 Stück Mozartkugeln

SO GEHT’S

  • Am Vortag die Nougatcreme vorbereiten. Hierfür 400 ml Sahne in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze aufkochen. Nougatschokolade hacken, in eine mittlere Schüssel geben und mit heißer Sahne übergießen. Unter rühren komplett auflösen lassen und anschließend zunächst bei Raumtemperatur, später über Nacht im Kühlschrank herunterkühlen lassen.
  • Am nächsten Tag Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Für den Biskuit die Eier sauber trennen und das Eiweiß mit Salz schaumig aufschlagen. Anschließend 80 g des Zuckers zugeben und ca. 5 Minuten zu einer hellen Baisermasse aufschlagen. Beiseitestellen. Eigelb mit heißem Wasser und übrigem Zucker hell cremig aufschlagen. Baiser zur Eigelbmasse geben und vorsichtig unterheben. Mehl mit Speisestärke, Backkakao und Backpulver vermischen und nach und nach zu den feuchten Zutaten sieben. Alles vorsichtig ineinander rühren und Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Ø20cm Springform füllen. Glattstreichen und im Ofen ca. 35 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.
  • Für die Pistaziencreme Cremefine steif aufschlagen und vorsichtig mit Pistazienmus verrühren. Für die Marzipancreme Cremefine mit Bittermandelöl und Puderzucker steif aufschlagen. Die Nougatmasse nun aus dem Kühlschrank holen und ebenfalls steif aufschlagen.
  • Nun kommt alles zusammen: Biskuit dreimal horizontal durchschneiden, sodass am Ende vier Böden zum Füllen entstehen. Ersten Boden auf ein Brett setzen und von innen nach außen mit allen drei Cremes füllen: Die Pistaziencreme kommt ins Zentrum, gefolgt von Marzipancreme und Nougatcreme. Anschließend einen neuen Boden darauf setzen und erneut füllen. Ebenfalls einen Boden darauf setzen, füllen und alles mit dem ursprünglichen Boden des Biskuits abschließen – glatte Seite nach oben.
  • Für die Deko, die drei Cremes ringsum auf die Torte spritzen und glattstreichen. Cremefine fürdie Deko steif aufschlagen und ein wenig davon auf dem Deckel verteilen und glattstreichen. Marzipanrohmasse zwischen zwei Backpapierbögen dünn ausrollen, mithilfe der Springform auf die richtige Größe zuschneiden und auf die Torte legen. Schokolade mit Kokosfett über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und in einen kleinen Spritzbeutel füllen. Spitze sehr dünn abschneiden und Schokolade in Tropfen von der Torte fließen lassen. Nun noch die übrige Sahne für die Deko in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und zu acht Tupfern auf die Torte setzen, mit halbierten Mozartkugeln und Pistazien dekorieren. Torte mit lieben Menschen genießen!
  • Weltbeste Mozartkugeltorte

https://kuechendeern.de/

Siehe das Rezept  Fruchttarte Exotic

You may also like...